Mobydick iso Image mit xen installieren

Hat das jemand schonmal erfolgreich gemacht?

Viele Grüße

Hallo hstorm,

ja, wir haben Kunden die MobyDick produktiv mit Citrix XenServer einsetzen.

Es sollte jedoch auch mit anderen Xen Installationen klappen solange Du eine HVM aufsetzen kannst.
Eine voll virtualisierte HVM ist nötig, weil unsere Firmware keinen XEN Kernel mitbringt, hat aber IMHO ansonsten keine wirklichen Nachteile.

Hilft Dir das weiter?

Gruß,

Thomas

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort. HVM hat mir als Stichwort gerreicht.

Danke und Grüße

Hallo,

weis jemand ob es möglich ist die XenServer Tools zu installieren? Oder gibt es dazu ein Packet aus dem Pascom Repository?

Danke und Grüße

Servus rwusch,

leider ist es momentan nicht möglich, die XenServer Tools zu installieren. Jedoch ist Besserung in sicht.
Die nächste major Firmware Release (noch in Planung) wird unter anderem einen Xen Kernel mitbringen und läuft dann auch ** ohne HVM** als paravirtualisierte Domain.
Wir werden die Tools mit in die Planung aufnehmen.

Kommst Du ansonsten klar?

Gruß,

Thomas

Hallo Thomas,

ja, ich komme durchaus klar :slight_smile: Danke der Nachfrage!! :slight_smile:
Die Virtualisierung als HVM klappt prächtig, Telefone sind eingerichtet, Rufgruppen definiert, Patton konfiguriert, Durchsagen aufgebaut, etc.
Ich muss sagen Eure Software arbeitet auch in virtualisierter Fassung mit Patton und SNOMS prächtig. Analoge Faxe lassen sich leicht mit dem Linksys PAP2T einbinden :slight_smile: Funktioniert inbound und outbound prima!

Das das nächste Release einen Xen fähigen Kernel haben wird freut mich riesig!

Ich arbeite mich so nach und nach in die Anlage ein und kann sie nur empfehlen. Nachdem ich mich mit Asterisk auseinander gesetzt hab kann ich erst verstehen wie viel Arbeit Ihr in Moby Dick gesteckt habt.

Leider komme ich bei einigen Dinge nicht alleine klar:

  • Flash Operator Panel (Client/Server Versionsfehler - “op_server.cfg”, " op_buttons.cfg", etc. lassen sich aufgrund mangelnder Rechte nicht konfigurieren )
  • Über die Verwendung der CTI Clients hab ich leider bisher nichts gefunden
  • Ich kann ein Backup erzeugen und weg sichern, allerdings kann ich es nicht in einer neuen Anlage wieder in den Backup-Folder legen, weil die Rechte fehlen. Ich habe keine Möglichkeit gefunden alle Settings auf eine neue Anlage (bspw. nach Plattencrash) zu übertragen
  • Bei den Durchsagen funktioniert das automatische abheben nicht (könnte man über eine zweite identität lösen, aber dann benötige ich einen weiteren Identitäts-Account :slight_smile: )

Ich werde mich weiter mit der Anlage beschäftigen und es werden sicher noch mehr Fragen auftauchen. Die Fragen oben und weitere werde ich in neuen Threads absetzen, damit dieser nicht komplett am Thema vorbei läuft. :wink:

Anonsten bin ich mit der Experimentierphase schon recht weit und werde die Anlage wohl bald als Small Business Version kaufen :wink: Eine bis zwei Wochen werde ich mich aber vorher noch damit beschäftigen.

Danke für die promte Antwort und auf baldiges Wiedersehen in diesem Forum :slight_smile:

Beste Grüße und Danke

Robert

Servus Robert,

boah, das ist mal eine ausführliche Antwort :wink: Danke für die vielen Blumen.

Nochmal kurz zum Xen Kernel: dieser wird nicht im nächsten regulären Release sondern in der nächsten Firmware Generation dabei sein. Bis zum fertigen Build wird es wohl sicher Q3/Q4 2010 werden. Falls es was neues in der Richtung gibt, würden wir uns hier wieder melden.

Zu Deinen Fragen: es ist wohl wirklich am besten, wenn Du wegen der Übersichtlichkeit eigene Posts absetzt.
Bezüglich des Backups kann ich die Sache aber einfach aufklären: die Systemsicherung in Form der ISO Datei ist die komplette Telefonanlage nebst Daten. Bei einem Plattencrash bootest Du dieses ISO welches dann das selbe Verhalten wie die Installations-CD zeigt (nur halt mit allen Daten). Bereits im Live Mode läuft die Telefonie dann auch wieder und Du kannst per Menü die Software dann auf die neue Platte installieren.

Viel Spaß beim Testen und schönes Wochenende

Thomas

Guten Abend zusammen,

Entschuldigung für’s ausgraben des Threads,

Gibt es hierzu schon neueres? Habe es gerade versucht in einem Aktuellen XenServer zu installieren, leider bleibt bei

“Starting PBX Boot Loader” alles stehen.

Was mach ich falsch?

Alex

Moin Alex,

probierst Du jetzt XEN statt ESXi? Unabhängig von der Virtualisierungstechnik musst Du Dich an die Mindestanforderungen von 8GB Plattenplatz, 512MB Ram halten.
Bei XEN funktioniert die Sache, wie oben beschrieben, nur mittels HVM. Versuchst Du ein “frisches” installations-ISO zu booten oder ein Backup einer anderen Anlage?

Falls Du in Sachen Virtualisierung erste Gehversuche machst, würde ich Dir VirtualBox empfehlen. Ist zwar bei weitem nicht so performant wie XEN/VMWare etc., für Deine Telefonanlage sollte dies aber egal sein und die Einrichtung ist einfacher. Du würdest Dein jetziges Linux beibehalten und die MobyDick quasi huckepack darin laufen lassen. Eine ähnliche Alternative währe der VMWare Player. Bei beiden Lösungen kannst Du auf Deiner Desktop Maschine (Windows oder Linux) alles fertig einrichten sowie testen und dann später auf Deinen Server schieben.

Gruß,

Thomas

Moinmoin,

Ja, jetzt xen statt esxi, da der Xen wenigstens die Hardware erkennt, ESXi hatte da so seine Probleme.

Also Anforderungen sind gegeben(10GB Platz, 1 GB RAM)

Nein, sind nicht meine ersten Versuche mit Virtualisierung, jedoch meine ersten mit Xen (Vorher nur VMware)

Nach ein bisschen probieren bootet nun die Live-CD.

Nach dem Installieren steht allerdings bei “starting filesystem check” die Kiste auf 100% fest.

Welches Template nimmt man am besten dafür?
Hab mittlerweile fast alle durch ^^

Hallo zusammen,

wie setze ich denn im Citrix XenServer 5.5 die Anlage auf.
Das Template OtherInstallMedia sollte doch eigentlich eine HVM-VM aufsetzen oder?