Web-GUI Login nicht mehr möglich

Hallo,

wie der Titel schon sagt, kann ich mich auf der Weboberfläche nicht mehr einloggen (Benutzer/Passwort falsch). Dies geschah nachdem ich eine .log Datei gelöscht hatte, da die Festplatte voll war und die Mobydick rebootet habe. Was kann ich jetzt tun um mich wieder auf der Oberfläche anmelden zu können? Shell+Root funktioniert noch. Es ist eine Mobydick 7 aber welche Version weiss ich grade leider nicht :confused:

MfG

Hallo vampir007,

welche Log-Datei hast du denn gelöscht?

Poste bitte einmal die Ausgabe von df -h

Grüße,
Jan

Habe zurzeit kein Zugriff auf die Shell. Aufjedenfall war /TARGET/SHARE zu 100% belegt und die log Datei die gelöscht wurde war messages.0 (war ca. 12gb groß o.O).

Hattest du ein erweitertes Logging im Asterisk konfiguriert? Oder hat unser Support hier etwas aktiviert, normalerweise sollte diese Datei nicht so groß werden.

Meine Vermutung ist, das noch irgendetwas zuviel Plattenplatz belegt und die WebGUI sich deshalb nicht einloggen kann. Dazu wäre aber der Output von “df -h” wichtig.

Grüße,
Jan

Die WebGUI lässt sich zwar aufrufen, aber diese behauptet, dass Benutzer/Passwort ungültig wären. Vor dem Löschen war dies nicht der Fall. 2 weitere Partionen (/SOURCE/FIRMWARE und /SOURCE/LINKS) sind noch zu 100% belegt. Die restlichen Partitionen waren nach dem Löschen zu maximal 30% belegt.

Hallo vampir007,

dann ist wohl etwas schiefgegangen, als dir der Speicherplatz ausgegangen ist.

Versuche bitte folgendes:

  1. Logge dich per SSH auf der MobyDick ein
  2. Wechsle mittels des Befehls
su - postgres -c 'psql mobydick';

in die Datenbank-Konsole
3. Führe dort den SQL-Befehl

select "003use_id","003use_name", "003use_bez" from "003user";

aus
4. Dies gibt dir die Liste aller MobyDick Benutzer zurück, in der ersten Spalte “003use_id” steht die numerische ID des Benutzers. Such dir hier die deines Admin-Benutzers heraus.
5. Führe den folgenden SQL-Befehl aus:

update "003user" SET "003use_pw"='' WHERE "003use_id"=ID;

. Ersetze hierbei das ID am Schluss durch die Zahl aus Schritt 4.
6. Melde dich von der SQL-Konsole mittels

\q

ab.
7. Logge dich nun in der Web-UI mit deinem Administrator (normalerweise: admin) und dem SSH-Kennwort ein.

Die Mobydick sollte nun das SSH-Kennwort auch für den admin-Benutzer übernommen haben, und du kannst wieder auf die WebUI zugreifen.

Hat das bei dir geklappt?

Grüße,
Jan

Ich habe das gleiche Problem nur das ich nix gelöscht habe. Gestern Abend konnte ich mich noch problemlos einloggen. Heute Morgen geht es nicht mehr.

Ich komme per SSH auf die MobyDick drauf, aber erste postgres Kommando schlägt schon fehl weil das Passwort nicht stimmt. Ich habe wohlgemerkt überall das gleiche, also SSH und Web.

Was läuft hier schief?

Viele Grüße,
Nik

Hallo zusammen,

ich habe in meiner Anleitung leider etwas vergessen, da das ja nur der “root”-Benutzer darf:

Bevor man einen der Befehle ausführt, muss man, wenn man sich als “admin” eingeloggt hat ersteinmal root werden. Das geht mit dem Befehl


su

Dann das Passwort eingeben, das auch der admin hat (Sofern es nicht manuell geändert wurde).

Grüße,
Jan

Hallo,

ich habe mit dem Update ein wenig gewartet. Nun habe ich aber leider das selbe Problem.
Wir haben in den Passwörtern KEINE Sonderzeichen !!!
Unser Webadmin hieß mueller, damit kann ich mich nicht einloggen. Ändere ich mueller in admin um, kann ich mich wieder in der WebUI Anmelden.
Leider aber nur der Admin, alle anderen Mitarbeiter können sich weiterhin nicht in der WebUI Anmelden.
Was kann ich tun???