Pascom 17.06 Client verbindet nicht neu

Ich weiss nicht wo genau der Change eingeführt wurde sehe aber in den Release Notes 17.05

MD-9875 - Automatic client relogin after disconnect

Was wir hier feststellen ist: der Client hat sich früher nach Netzwerk-Wechsel oder Ruhezustand, etc. automatisch wieder am Server angemeldet. Es kam selten vor dass der Client sich nicht neu verband. Seit 17.05 oder 17.06 BETA fällt auf dass der Client beim Status “Verbindung fehlgeschlagen” verbleibt und sich nicht neu einloggt. Wenn man nicht jedesmal kontrolliert verpasst man dann schon mal dass der Client gar nicht verbunden ist. In Zusammenhang mit dem iOS Testing und Push haben wir ein ähnliches Verhalten ja bereits in den Testserien dokumentiert. Der Client sollte versuchen sich kontinuierlich anzumelden.

Hallo @voipstack,

das ist bei uns gar nicht reproduzierbar. Im Gegenteil, der client verbindet sich seit MD-9875 implementiert wurde wesentlich zuverlässiger. Dein Netzwerk funktioniert einwandfrei?

Grüße,
Jan

Ja leider ist es der Fall und von mehreren Mitarbeitern und Kunden unabhängig gemeldet. Netzwerk ist in Ordnung ja.

Hallo @voipstack,

Hmm. Dann brauch ich etwas mehr Informationen unter welchen Umständen das auftritt.

Netzkabel ziehen, Ruhezustand und aufwecken usw funktioniert in meinen Tests. Sind deine Mitarbeiter zwischendurch mal längerfristig “offline”?

Der Client versucht 10x im Abstand von derzeit 2s sich neu zu verbinden (ohne jetzt Latenzen durch "Ich kann den Server nicht erreichen zu berücksichtigen, das kann die Zeitdauer durchaus verlängern). Danach gibt er auf und bleibt am Login-Screen - aber das sollte für Netzwerkwechsel bzw. aufwachen aus Hibernate ausreichend sein?

Grüße,
Jan

Hallo @jlorenz

OK, dann denke ich habe ich es jetzt verstanden und das Problem erkannt. Es kann gut sein dass man dann mal für 5-10min ohne Netzwerk auskommen muss, hier gibt der Client dann wohl auf. Statt hier gar nichts mehr zu tun hätte ich gesagt wäre es wohl sinnvoll dass der Client dann z.B. alle 5min nochmals einen Versuch macht statt gar nichts mehr zu tun und “aufzugeben”, das kann dann alle 1 oder 5 min max. 1-2 Versuche sein, mehr muss das nach den initialen 10 Requests nicht sein. Aber das hilft sicher schon deutlich. Könnte das auch einen Einfluss drauf haben dass der mobile Client auch mal gar nicht mehr verbindet und keinen Push mehr erhält? Dort wäre es ja ähnlich. 5min ohne Netzabdeckung und der Client verbindet sich schon gar nicht mehr bis der Mitarbeiter proaktiv etwas unternimmt was ja dann vergessen geht weil meist auch unbemerkt.

Hallo @voipstack,

hmmm. Ja, evtl. könnte man einfach den Client ohne endgültigen Timeout weiter verbindungsversuche machen lassen. Ich nehme dafür mal ein Ticket auf und wir diskutieren das.

Zu den Mobilclients: Nein, das geht technisch einen völlig anderen Weg. Hier werden ja die Google bzw. Apple Push Services verwendet, die das Gerät (und unsere App) aufwecken. Ansonsten ist unserer App ja im Hintergrund und schläft, um Energie zu sparen.

Grüße,
Jan