Fritzbox als Gateway: callee_num ist IMMER 620

Hallo,
habe die Fritzbox als Gateway mit drei VoiP-Nummern in der Fritzbox registriert, jede Nummer ist ein Amt. Aber bei eingehenden Anrufen wird laut CLI immer nur die Nummer 620 als callee_num_trunk übergeben, und nicht die tatsächliche Zielrufnummer. Daher kann ich eingehende Anrufe nicht korrekt zuordnen, denn diese ist auf allen drei eingerichteten Fritzbox-Gateway-Ämtern immer 620! Kann mir jemand helfen?
Danke.
Schmidder

Guten Morgen Schmidder,

hast du die Einstellungen wie in der WIKI http://wiki.pascom.net/confluence/display/MD75DE/FRITZ!Box+als+Gateway beschrieben vorgenommen?
Bitte überprüfe das ggf. nochmals. Falls so nicht klappt, poste doch bitte mal einen Auszug aus der CLI für die unterschiedlichen eingehenden Anrufe.

Gruß
Markus

Ja, habe alle so gemacht wie in der Anleitung.
Ich bin der totale Linux-Krueppel, war schon so stolz, die CLI-Daten ueberhaupt zu SEHEN, wie bekomme ich die denn hier hineingepostet (ausser Windows-Screenshots von VMWare!)?
Danke,
Schmidder

Hallo Schmidder,

am einfachsten sollte es sein, wenn du per PUTTY - siehe hierzu SSH-Zugriff http://wiki.pascom.net/doku.php?id=cmd060600:erste_schritte_im_mobydick_webinterface - dich auf die MobyDick verbindest und dort in der Shell asterisk -r ausführst. So kommst du dann auf das CLI. Dann per Copy+Paste wie gewohnt.

Gruß
Markus

Ok, das klappt super mit Putty! Ich sehe schon, ich werde hier noch zum Linux-Virtuosen ;).

Wie gesagt, ich habe zwei Unitymedia-VoIP-Nummern in der Fritzbox registriert und in Mobydick als Ämter eingerichtet, mit jeweils einer eingehenden Regel für exakt diese Nummern (Quelle=*, Ziel=_Nummer1 bzw. _Nummer2, Durchwahl=01 bzw. 03). Wenn ich die erste Nummer von meinem Handy (01625704830) anrufe, bekomme ich das hier in der CLI:

Verbosity is at least 3
== Using SIP RTP CoS mark 5
[Jan 11 10:23:07] NOTICE[2014]: chan_sip.c:22654 handle_request_invite: Call from ‘620’ (192.168.253.254:5060) to extension ‘620’ rejected because extension not found in context ‘mdc_incoming-7’.
== Manager ‘phpasm’ logged on from 127.0.0.1
== Manager ‘phpasm’ logged off from 127.0.0.1
mobydick*CLI>

Wenn ich die zweite Nummer anrufe, kommt das gleiche:

Verbosity is at least 3
== Using SIP RTP CoS mark 5
[Jan 11 10:27:32] NOTICE[2014]: chan_sip.c:22654 handle_request_invite: Call from ‘620’ (192.168.253.254:5060) to extension ‘620’ rejected because extension not found in context ‘mdc_incoming-7’.
mobydick*CLI>

Wenn ich nur eine eingehende Regel anlege mit: Quelle=* und Ziel=* und Duchwahl 01, erhalte ich das hier, und der Anruf wird auch zugestellt:

Verbosity is at least 3
== Using SIP RTP CoS mark 5
– Executing [620@mdc_incoming-6:1] Set(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “MDC_CALLER_NUM_TRUNK=01625704830”) in new stack
– Executing [620@mdc_incoming-6:2] Set(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “MDC_CALLEE_NUM_TRUNK=620”) in new stack
– Executing [620@mdc_incoming-6:3] Goto(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “mdc_trunk-7,s,1”) in new stack
– Goto (mdc_trunk-7,s,1)
– Executing [s@mdc_trunk-7:1] Verbose(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “1,callee number: 620 caller number: 01625704830”) in new stack
callee number: 620 caller number: 01625704830
– Executing [s@mdc_trunk-7:2] GosubIf(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “0?sub_internat,s,1(CALLERID(num),01625704830,00)”) in new stack
– Executing [s@mdc_trunk-7:3] Gosub(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “sub_nat2int,s,1(MDC_CALLER_NUM_INTERNAT,01625704830,00,49,0,211)”) in new stack
– Executing [s@sub_nat2int:1] Verbose(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “1,sub_nat2int:: variable: MDC_CALLER_NUM_INTERNAT - CALLERID(num): 01625704830 - intVAZ: 00 - lkz: 49 - natVAZ: 0 - onKz: 211”) in new stack
sub_nat2int:: variable: MDC_CALLER_NUM_INTERNAT - CALLERID(num): 01625704830 - intVAZ: 00 - lkz: 49 - natVAZ: 0 - onKz: 211
– Executing [s@sub_nat2int:2] GotoIf(“SIP/mdc_trunk_conf-6-0000000f”, “0?s-int,1”) in new stack

Was muss ich tun, damit nicht immer nur 620 als callee übergeben wird?

Warum benutze ich die Fritzbox überhaupt als Gateway, und registriere die VoiP-Nummern nicht direkt als Ämter in der Mobydick bei Unitymedia? Und wenn ich das tun will, welche Einstellungen brauche ich für Unitymedia-Nummern unter Ämtern/Accounts? Besonders die Sektion “Optionen” weiss ich nicht richtig auszufüllen.

Danke für die Hilfe!
Schmidder

Hallo Schmidder,

du musst nicht zwingend die FritzBox als Gateway verwenden. Vor allem, wenn du einen bei deinem Provider VOIP nutzt und kein ISDN. Bzw. du die weiteren Anschlüsse/Funktionen der Fritzbox nicht nutzt, z.B. analog Anschlüsse, DECT usw… Du wirst halt deine Firewall entsprechend Konfigurieren müssen.

Wenn wir bei der Fritzbox als Gateway bleiben, dann hast du für jede deiner Nummern ein Account zur MobyDick konfiguriert. Was dir hier fehlt sind die eingehenden Regeln. Verwende hier bei der eingehenden Regel bei Quelle und Ziel jeweils ***** und bei Durchwahl eben die Nebenstelle auf die der Anruf von besagter Nummer gehen soll. Du wirst zwar immer noch die 62X beim Callee haben, was aber nicht schlimm ist, da du den Anruf auf die gewünschte Nebenstelle weiterleitest. Für die Anzeige auf den Endgeräten ist die Caller(num) relevant.

Gruß
Markus

Hallo Markus,
danke für deine Antwort.

Ich verstehe das nicht richtig:
Ich habe ja zwei VoIP-Nummern in der Fritzbox registriert, sagen wir man Nummer1 und Nummer2. Du schreibst, ich habe “für jede meiner Nummern einen Account zur Mobydick konfiguriert”. Meinst du, ich muss in der Fritzbox EIN Telefoniegerät einrichten, welches auf ALLE Nummern reagiert, und dann in der Mobydick EIN Amt einrichten, und unter “Accounts” zwei Accounts anlegen, sagen wir, einen mit 620 und einen mit 621 als Benutzernamen? Oder Muss ich in der Fritzbox ZWEI Telefoniegeräte einrichten, jeweils mit Nummer1 und Nummer2, und dann in der Mobydick ZWEI Ämter, jeweils eines für jede Nummer?
Wenn in der Mobydick als Callee immer die gleiche Nummer ankommt, wie soll sie denn dann die Anrufe zu verschiedenen Durchwahlen differenzieren, besonders, wenn als eingehende Regel für das Ziel * eingetragen ist?

Danke!
Schmidder

Hallo Schmidder,

wenn du nach der WIKI vorgegangen bist, siehe hierzu meine erste Antwort, dann solltest du pro MSN ein Gerät auf der Fritzbox haben, welches wiederum mit einem Account des gleichen Amtes auf der MobyDick verbunden ist. Somit sollte die erste MSN auf der 620 daherkommen und die zweite MSN auf der 621. Ist das soweit der Fall?

Gruß
Markus

Daaanke!
So jetzt geht es. Ist in der Wiki irgendwie nicht ganz eindeutig, aber nun klappt es. Ich habe in der FB für jede MSN jeweils EIN Telefoniegerät, das auf seine MSN reagiert und intern mit 620 bzw. 621 erreichbar ist. In der Mobydick habe ich nur EIN Amt eingerichtet, aber mit zwei Accounts, einen für 620 und einen für 621, und zwei eingehende Regeln habe ich auf Ziel _620 bzw. _621 auf die entsprechenden Durchwahlen erstellt. Funzt!
Danke, bis zur nächsten Frage (kann nicht lange dauern)
Schmidder

Re Schmidder,

schön wenn es dann jetzt klappt!

Gruß
Markus