DTMF Nachwahl im IVR-Menue

Ich möchte an einem Sipgate-Amt ein IVR-Menue einrichten, in dem ich durch DTMF-Nachwahl direkt mit einer Nebenstelle verbunden werde.
Dazu wird jeder Anruf auf dieses IVR-Menue geschaltet:



Durch den Platzhalter _XX wird jede zweistellige Nachwahl ausser 00 an diesen Eintrag weitergegeben:


allerdings beinhaltet die Variable ${EXTEN} nicht die gewählten DTMF-Ziffern, sondern “ext-_XX”. Welche Variable muss ich hier unter “Einstieg” eintragen, damit die gewählten Ziffern übergeben werden?

MfG M. Senger

Guten Morgen,

wenn ich dich recht verstehe, möchtest du einen Eintrag im IVR haben, der alle Nebenstellen beinhaltet (RegEx), so dass wenn bei der Ansage z.B. 100 eingegeben wird, auf die Nebenstelle/Benutzer 100 weitergeleitet wird. Hierzu bräuchtest du die Variable ${EXTEN:4}, sprich die ersten 4 Stellen werden abgeschnitten.
Problem ist, dass du dies formal so im Commander nicht angeben kannst.

Ich habe hierzu ein Ticket aufgenommen, so dass hier in Zukunft eine eigene Variable zur Verfügung steht bzw. RegEx verwendet werden kann.

Als Lösung würde ich dir empfehlen, dass du das als Skript mit Durchwahl löst oder für jede Durchwahl einen eigenen Eintrag für das IVR erstellst.

Grüße
Markus

Ja, genau das will ich erreichen. Das Problem ist aber nicht nur die fehlende Möglichkeit einer RegEx an dieser Stelle, sondern auch der Umstand, daß die Variable ${EXTEN} den String “ext-_XX” enthält anstatt der gewählten Nummer. Also selbst wenn RegEx ginge, könnte ich damit die gewählte Nummer nicht ermitteln.

Ich habe hierzu ein Ticket aufgenommen, so dass hier in Zukunft eine eigene Variable zur Verfügung steht bzw. RegEx verwendet werden kann.

Danke, das läßt ja hoffen. Eine eigene Variable wäre wohl die beste Lösung.

Als Lösung würde ich dir empfehlen, dass du das als Skript mit Durchwahl löst oder für jede Durchwahl einen eigenen Eintrag für das IVR erstellst.

Dass das im IVR auch so geht, war mir schon klar. Aber den Aufwand für Erstellung und Pflege dieses Bandwurmes wollte ich mir halt ersparen.

MfG M. Senger