Anonyme Anrufe umleiten

Hallo zusammen,

wir haben hier eine Mobydick 6 im Einsatz.
Es besteht der Wunsch alle anonymen Anrufe auf eine interne Nummer umzuleiten (bsp Empfang -100).
Dies sollte auch funktionieren, wenn der Anrufer eine direkte Durchwahl anruft.

Gibt es so eine Einstellung? Bin bisher nicht fündig geworden :frowning:

Danke und Gruß Daniel

Hallo Daniel,

wäre auch eine Skript-Lösung akzeptabel?

Wir nutzen dies, um Faxe, bei denen der Absender keine Kennung schickt, ins Nirwana umzuleiten.

Gruß,

Stfean

Hallo Stefan,

ja das würde mich schon ein Stück weiterhelfen.
Scripte für Mobydick sind zwar neu für mich aber das sollte ich mit meinen Kollegen hinkriegen.

Wäre echt super, wenn es damit funktionieren würde.

Danke und Gruß Daniel

Hallo Daniel,

sorry, hat arbeitsbedingt etwas länger gedauert.

Konfiguration

Legen Sie einfach ein neues Skript mit folgenden Daten unter Basisdaten an:

Bezeichnung; kann frei vergeben werden
Kontext;  "sub_pre-main" als Namen für den Kontext verwenden, nur dann wird das Skript korrekt ausgeführt werden
Einbinden; NEIN auswählen
Durchwahl; vergeben Sie keine Durchwahl
Beschreibung; kann ebenso frei vergeben werden

Unter dem Reiter Skript können Sie dann das Skript definieren, z. B.

exten => s,1,GOTOIF($"${CALLERID(num)}" = “<>”]?mdc_ident,94,1)
exten => s,n,GOTOIF($"${CALLERID(num)}" = “” ]?mdc_ident,94,1)
exten => s,n,GOTOIF($"${CALLERID(num)}" = “anonymous” ]?mdc_ident,94,1)
exten => s,n,RETURN()

Ich leite hier alle Anrufe, die sich nicht korrekt ausweisen, auf die Durchwahl 94 um.

mdc_ident ist mit Sicherheit nicht der beste Kontext für den Einstieg und ich hoffe, dass einer der Entwickler das kommentiert, aber immerhin funktioniert es so ;-))

Gruß,

Stefan

Hallo Stefan,

kein Problem. Danke dir für die Unterstützung.
Dein Link funktioniert leider nicht. Habe selber im Wiki den Eintrag gesucht und bin nur auf Einträge für die MD7 gestoßen.
Funktioniert dein Skript dann auch unter MD6?

Wenn ich das Skript richtig verstehe muss ich nur deine 94 auf meine Wunschdurchwahl abändern.

Gruß Daniel

Hi Daniel,

an die URL wird “):” angehängt. Wenn Du das entfernst, kommst Du auf die richtige Seite.

Vom Inhalt her sollte das Skript auch auf einem MD6 funktionieren. Wir haben bei keinem Kunden mehr einen MD6 im Einsatz, sonst könnte ich mir dort noch einmal das Webinterface anschauen, denn ich bin mir nicht sicher, ob die Einbindung eines Skripts beim MD6 der beim MD7 entspricht.

Gruß,

Stefan

Konnte es lösen, indem ich ein altes bestehendes Skrip angepasst habe.
Ein neues Skript anlegen funktioniert aber leider nicht -> Bug?

Hallo Stefan,

ich habe mir haargenau an Dein Script gehalten,

leider erhalte ich beim Speichern die Meldung: “Das Feld Skriptinhalt (030scr_inhalt) darf nicht leer sein”

Verstehe ich nicht, da das Feld Skript ja gefüllt ist. Benutze MD 7.12.1

Vielleicht hast Du ja eine Idee?

Gruß

Hallo Linuxuser,

das ist ein Fehler in der Version 7.12.1, nach einem Update funktioniert es.

Gruß,

Stefan

Danke, habe es mit einem kleinen Umweg lösen können.
Konnte es lösen, indem ich ein altes bestehendes Skrip angepasst habe.

Dann muss ich wohl mal wieder updaten.

Merci

Hallo Stefan,

jetzt habe ich doch noch was gefunden was ich gerne verbessern würde.
Kann man das Script so anpassen, dass es nur auf die Faxweiche greift oder wenn das nicht funktioniert nur auf spezielle DW´s?

Wir wollen nicht grundsätzlich anrufe ohne Nummer verbieten.

Danke im vorraus,

Ich bin gerade auch dabei eine Weiterleitung für Faxe auf der Durchwahl 99 einzurichten, die “anonym” versendet wurden. Daher erwecke ich den Thread mal wieder zum Leben. Mein Skript sieht wie folgt aus:

exten => 99,1,NoOp(Weiterleitung zu 666)
same => n,GotoIf($[ "${CALLERID(num)}" = "Anonymous" ]?main,666,1)

Bei einer anonymen Nummer wird nun die Weiterleitung wie gewünscht an die 666 durchgeführt. Allerdings wird bei nicht anonymen Nummern sofort aufgehangen. Das Log sieht wie folgt aus:

-- Executing [99@main:7] Goto("SIP/mdc_trunk_conf-7-00000095", "mdc_distribute,99,1") in new stack
-- Goto (mdc_distribute,34,1)
-- Executing [99@mdc_distribute:1] NoOp("SIP/mdc_trunk_conf-7-00000095", "Weiterleitung zu 666") in new stack
-- Executing [99@mdc_distribute:2] GotoIf("SIP/mdc_trunk_conf-7-00000095", "0?mdc_ident,666,1") in new stack
-- Auto fallthrough, channel 'SIP/mdc_trunk_conf-7-00000095' status is 'UNKNOWN'
-- Executing [h@mdc_distribute:1] Gosub("SIP/mdc_trunk_conf-7-00000095", "def_hangup,s,1(,,,SERVICE)") in new stack
-- Executing [s@def_hangup:1] NoOp("SIP/mdc_trunk_conf-7-00000095", ">>>def_hangup:: EXTEN: DIALSTATUS: QUEUESTATUS: REASON: SERVICE") in new stack

Hat vielleicht jemand eine Idee woran das liegt und was ggf. geändert werden muss?

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Hi Stefan,

dir fehlt der Abwurf auf das Faxmodem z.B.

exten => s,n,Dial(IAX2/iaxmodem0/99)

Gruss

Flo