Anmerkungen zur Konfiguration von Exim und Hylafax

Hallo,

im Rahmen eines Kundenprojekts waren wir gezwungen Änderungen an den Konfigurationen von Exim und Hylafax vorzunehmen, bei denen wir uns gefragt haben, ob wir einen Spezialfall hatten oder dies ggf. grundsätzlich in der Konfiguration berücksichtigt werden sollte.

Exim4 verwendet für die Konfiguration unter anderem die Datei /etc/exim4/update-exim4.conf.conf
Darin wurde in unserem Fall die Variable dc_readhost mit dem Wert ‘mobydick7.xxxx.de’ definiert, dieser Wert stammt aus den Eingaben im Webinterface. Verschickt der MobyDick nun bei einem eingehenden Fax eine Email an einen externen Emailserver, so verwendet das System als Absenderadresse faxmaster@mobydick7.xxxx.de.
Das führt aber in vielen Fällen zu einem Problem, da der Emailserver des Providers mobydick7.xxxx.de nicht per DNS auflösen kann.
Ändert man den Wert der Variable in den Domainnamen, so gelingt der Versand. Da stellt sich die Frage, ob dies nicht grundsätzlich die Einstellung sein sollte/könnte?

Hylaxfax führt nach dem Empfang eines Faxes die beiden Skripte /var/spool/hylafax/bin/faxrcvd und /var/spool/hylafax/bin/notify aus. In beiden Skripten steht, dass der Faxmaster (neben dem eigentlichen Empfänger des Faxes) nicht benachrichtigt werden soll (NOTIFY_FAXMASTER=no und NOTIFY_FAXMASTER=never) bei unseren Tests wurden aber jedes Mal Emails an den Faxmaster verschickt.
Wie kann man diesen doppelten Versand tatsächlich und dauerhaft deaktivieren?

Gruß,

Stefan

Hallo Stefan,

zufällligerweise wird das Fax-System im Rahmen der Version 7.05 einer Überarbeitung unterzogen. Verschiedene Dinge wie die Faxdomain lassen sich in Zukunft bequem über die GUI einstellen. Wir werden über deine Anregungen hier sprechen und vielleicht noch das eine oder andere mit verbessern.

Vielen Dank auf jeden Fall für deine Vorschläge!

Grüße,
Jan